Pemuteran

Das Örtchen Pemuteran gilt als ein versteckter Juwel der Insel Bali und besticht durch seine Ursprünglichkeit und seine Unterwasserwelt gleichermaßen. Hier erwartet den Reisenden eine wunderschöne, unberührte Landschaft, preisgekrönte Korallenriffe sowie ruhige Strände weit entfernt vom Trubel der Touristenzentren im Süden der Insel. Wo dieser traumhaft klingende Ort namens Pemuteran genau liegt und was man dort alles erleben kann, wollen wir in diesem Beitrag klären.

Wo liegt Pemuteran?

Pemuteran ist an der Nordwestküste der indonesischen Insel Bali gelegen, etwa vier Stunden nördlich vom internationalen Flughafen Denpasar. Circa eine Stunde östlich liegt Lovina. Gilimanuk und somit auch die Fähre auf die Nachbarinsel Java sind nur 30 Minuten entfernt.

Aktivitäten in Pemuteran

Tauchen

Das Meer ist in Pemuteran sehr ruhig und frei von Strömungen oder hohem Wellengang. Dadurch ist der Strand ideal zum Schwimmen, Schnorcheln und Tauchen. Vor allem für Letzteres ist der Ort sehr gut geeignet, da das künstliche Korallenriff hier dank des preisgekrönten Biorock-Projekts gesund und intakt ist und somit Lebensraum für zahlreiche, beeindruckende Meeresbewohner bietet. Das Biorock-Projekt wurde im Jahr 2000 von der Coral Reef Alliance ins Leben gerufen und ist eines der größten Riff-Restaurierungsprojekte der Welt.

Hierbei wurden Stahlkonstruktionen und Skulpturen im Meer versenkt und mit leichtem Strom angeleitet. Dadurch bildet sich an deren Oberfläche eine Kruste aus Meersalz, wodurch sich wiederum Korallen ansiedeln können. Seit Juni 2000 wurden im Dorf Pemuteran mehr als 115 solcher Biorock-Korallenaufzuchtanlagen installiert. Die Erfinder erhielten im Jahr 2012 auf der Konferenz der Vereinten Nationen zur nachhaltigen Entwicklung in Rio de Janeiro eine Sonderauszeichnung für die herausragende Arbeit zur nachhaltigen ökologischen Entwicklung.

Spaziergänge

Doch nicht nur unter Wasser ist der Strand von Pemuteran sehenswert. Auch für Spaziergänge eignet sich der Strand mit seinem feinen, schwarzen Vulkansand ideal. Hinter dem Pulaki-Tempel gibt es einen kleinen Hügel, von dem aus man eine wunderbare Sicht auf die Bucht von Pemuteran und den Sonnenauf- und -untergang hat.

Wer noch etwas höher hinauf will, der kann den Mount Beratan besteigen. Vom Gipfel dieses Berges kann man ebenfalls hervorragend das tägliche Naturspektakel genießen. Auf dem Berg befindet sich außerdem ein Meditationszentrum. Von hier aus hat man einen herrlichen Blick über den Ozean und die Vulkane der Nachbarinsel Java.

Ausflug nach Menjangan Island

Die kleine Insel, die dem nahegelegenen Bali Barat Nationalpark vorgelagert ist, ist eine beliebte Schnorchel- und Tauch-Destination. Sie ist berühmt für ihr wunderschönes Korallenriff und eine grandiose Artenvielfalt der Unterwasserwelt. Mit etwas Glück kann man hier sogar Mantarochen oder Walhaie entdecken. Wenig Strömung, ideale Wassertemperaturen und gute Sicht machen das Riff um die Insel zu einem beliebten Tauchspot. In Pemuteran haben sich einige Tauchschulen niedergelassen, die Ausflüge zur Insel anbieten.

Yoga

Wer gerne seinen Geist und Körper in Einklang bringen möchte, hat in Pemuteran die Möglichkeit an wunderschönen Orten Yoga zu üben. Verschiedene Hotels und Yogastudios bieten Stunden in Yoga-Shalas mit atemberaubendem Blick in die Natur an.

Wellness & Spa

Auch wer sich von Kopf bis Fuß verwöhnen lassen möchte, findet in Pemuteran oder im benachbarten Sumberkima die entsprechenden Einrichtungen.

Sehenswürdigkeiten in und um Pemuteran

Bali Barat Nationalpark

Der Bali Barat Nationalpark bei Pemuteran vereint verschiedenste Vegetationstypen in einem Areal. Hier findet man dichte Mangroven, Regenwald, trockene Savannen, Bergwälder, Vulkane Sandstrände und vieles mehr. Im Norden des Parks liegt die Halbinsel „Prapat Agung“. Um diese Halbinsel herum liegen lange, geschützte Strände mit vorgelagerten Korallenriffen sowie die zuvor erwähnte, kleine Insel „Pulau Menjangan“.

Schildkrötenaufzuchtstation

Am Strand von Pemuteran gibt es eine Schildkrötenaufzuchtstation, die sich um Meeresschildkröten kümmert. Hier werden Jungtiere sowie verletzte oder kranke Tiere aufgepäppelt und dann wieder in ihr natürliches Refugium entlassen.

Ausflug zum Vulkan auf Java

Wem der Sinn nach Abenteuer steht, der kann mitten in der Nacht auf den Vulkan namens Ijen wandern und das blaue Feuer bestaunen, das in seinem Krater brennt. Der 2800 Meter hohe Vulkan „Ijen“ liegt auf der Nachbarinsel Java, welche von Gilimanuk mit der Fähre erreicht werden kann. Das blaue Feuer kann man allerdings nur im Dunkeln sehen, weshalb man den Aufstieg am besten nachts mit einem Guide macht.

Heiße Quellen von Banjar

Etwa eine Fahrtstunde von Pemuteran Richtung Osten liegen die heißen Quellen von Banjar. Das heiße Schwefelwasser soll eine heilende Wirkung auf den Körper haben und viele Einheimische machen davon Gebrauch, indem sie darin baden.

Sekumpul Wasserfall

Eine weitere Stunde östlich von den „Banjar Hot Springs“ liegt der faszinierende Wasserfall namens Sekumpul. Um diesen zu erreichen muss man eine Treppe mit über 300 Stufen nach unten steigen, durch einen knietiefen Fluss waten und einem Trampelpfad folgen. Doch die Mühe lohnt sich, denn der über 50 Meter hohe Wasserfall ist mehr als sehenswert.

Pura Belatung, Kerta Kawat und Melanting Tempel

In der Region um Pemuteran gibt es einige interessante Tempel. Manche von ihnen liegen so nah beieinander, dass sie sich gut bei einer Besichtigungstour kombinieren lassen. So zum Beispiel der Pura Belatung, Kerta Kawat und der Melanting Tempel. Diese Tempel sind in einer schönen grünen Oase gelegen und die Tempeltour ermöglicht einen gemütlichen Spaziergang durch ein Weinanbaugebiet.

Pura Pulaki, Pabean und Segara Tempel

Ein weiteres Tempel-Trio sind der Pura Pulaki, Pabean und der Segara Tempel. Diese liegen zwischen den Bergen und dem Meer und die Balinesen glauben, dass hier aufgrund der Lage eine spezielle Energie herrscht. Der von Affen bewohnte Pura Pulaki ist einer der größten Tempel Balis und der Haupttempel von Pemuteran.

Pemuteran Tempel

In einer kleinen Seitenstraße neben der Hauptstraße in Pemuteran befindet sich der Pemuteran Tempel, auch „Heißwasser-Tempel“ genannt. Vor allem bei Vollmond kommen hier viele Balinesen her, um zu beten.

Melanting Tempel

Pura Melanting ist ein Ort für Händler und Geschäftsleute, die nach Glück streben. Aufgrund seiner historischen Architektur und der besonderen Lage ist dies einer der sehenswertesten Tempel der Region. Er stammt aus dem 15. Jahrhundert und liegt an einem Hang umgeben von tropischen Wäldern und Weinbergen.

Puncak Manik Tempel

Hinter dem Pura Melanting befindet sich der Puncak Manik Tempel. Ein kleiner Tempel, der um eine heilige Quelle hoch oben in den Bergen erbaut wurde. Um ihn besuchen zu können muss Hunderte von Stufen hinaufsteigen. Beim Erreichen des Gipfels wird man jedoch mit einer herrlichen Aussicht über Pemuteran belohnt.

Kulinarik in Pemuteran

Wie es sich für ein Fischerdorf gehört, gibt es in Pemuteran viele Restaurants, die fangfrischen Fisch und Meeresfrüchte anbieten. Doch auch lokale Warungs sind hier einige zu finden und auch die zahlreichen hoteleigenen Restaurants sind für den Publikumsverkehr zugänglich.

Fazit – Für wen lohnt sich ein Besuch in Pemuteran?

Das ruhige und gemütliche Örtchen Pemuteran eignet sich ideal für jeden, der den Trubel Süd-Balis vermeiden und das ursprünglichere Bali kennenlernen möchte. Ein Besuch lohnt sich sowohl für Naturliebhaber, Ruhe-Suchende als auch für Abenteurer, da es in der Umgebung einiges zu erleben und entdecken gibt. Wer dagegen ein wildes Nachtleben oder zahlreiche Shoppingmöglichkeiten erwartet, der sollte sich eher Richtung Canggu und Kuta im Süden Balis orientieren.