Sidemen – Ruhe und Natur tanken

Wenn man auf Bali nach einem entspannten und ruhigen Ort fragt, wird oftmals Sidemen empfohlen. Der Ort ist nicht besonders groß und steht daher nicht unbedingt auf der Agenda der klassischen Bali-Rundreisen. Wo genau Sidemen liegt, ob der Ort seinem Ruf gerecht wird und was man dort erleben kann, erfährst du im folgenden Artikel.

Wo liegt Sidemen?

Der gemütliche kleine Ort Sidemen liegt eingebettet in herrlich grüner Landschaft im Osten von Bali. Das Dorf liegt südlich bzw. südwestlich des mächtigen Gunung Agung, der bei klarem Wetter von Sidemen aus gut zu sehen ist. Der Küstenort Padang Bai befindet sich südlich von Sidemen, während Ubud westlich liegt.

Von Ubud aus fährt man mit Auto etwa eine Stunde bis Sidemen. Von Padang Bai aus sollte man zirka eine bis anderthalb Stunden einplanen. Vom internationalen Flughafen im Süden von Bali benötigt man ähnlich lange. Jedoch kann von dort aus die Fahrt auch durchaus länger dauern – je nach aktueller Verkehrssituation im dicht besiedelten Süden.

Sehenswürdigkeiten in und um Sidemen

Die Region Sidemen ist landschaftlich wunderschön und lädt daher zu ausgiebigen Entdeckungstouren ein. Schon allein das Herumfahren mit dem Motorroller macht viel Spaß und lässt wunderschöne Einblicke in die grüne Umgebung zu. Natürlich gibt es aber auch ganz bestimmte Ausflugsziele, die einen Besuch wert sind.

Reisterrassen

Sidemen ist geprägt von der wunderschönen Landschaft, die den Ort umgibt. Es gibt einige Berge, die steil in die Höhe ragen und viele Hügel, an denen nicht selten Reisterrassen angelegt wurden. Letztere sollte man bei Gelegenheit unbedingt besuchen und durch einen Spaziergang oder eine Wanderung aus der Nähe betrachten. Zwischen den Reisterrassen werden oftmals auch andere Nutzpflanzen angebaut, wie beispielsweise Chilischoten. Beim Durchwandern der Felder trifft man oftmals auf Reisbauern, denen man ein wenig bei der Arbeit zuschauen kann. Die mühe- und liebevolle Arbeit ist durchaus sehenswert und viele der Reisbauern zeigen sich von der typisch balinesischen freundlichen Seite.

Sidemen Markt

Ganz früh morgens findet der traditionelle Markt in Sidemen statt. Wer hier das echte Marktgeschehen sehen und erleben möchte, sollte früh aufstehen. Am besten ist man spätestens gegen 7 Uhr da, denn gegen 9 Uhr ist der Markt schon fast wieder leergefegt. Das geschäftige Treiben und die bunten Farben der Früchte und Gewürze laden zu einem tollen Erlebnis ein. Der Markt befindet sich direkt an der Hauptstraße. Dort und auf einem direkt an die Straße angrenzenden Gelände findet der Markt statt.

Wasserfälle

Für Liebhaber von Naturschauspielen gibt es rund um Sidemen mehrere Wasserfälle. Einige davon sind inzwischen als Instagram-Hotspots verschrien und somit oftmals stark besucht, wie beispielsweise der Tukad Cepung Wasserfall. Der Gembleng Wasserfall ist zwar aufgrund seines natürlichen Pools, in dem man baden kann, inzwischen auch kein Geheimtipp mehr. Aber dort kann man trotzdem noch gemütlich verweilen und die natürliche Umgebung genießen.

Besakih Tempel

Von Sidemen aus erreicht man sehr gut den Besakih Tempel. Hierbei handelt es sich um den größten Tempel auf Bali, der auch als Muttertempel bezeichnet wird. Er liegt am Hang des Gunung Agung, dem größten Vulkan der Insel. Das riesige Tempelgelände bietet bei gutem Wetter einen wunderbaren Blick auf den Gipfel des mächtigen Vulkans. Dieses beeindruckende Bild sorgt für eine ganz besondere Atmosphäre. Aufgrund der hohen Lage des Tempels hat man einen tollen und weiten Blick über die Landschaft Balis. Man erreicht den Tempel vom Sidemen aus mit dem Rollen in ca. 40 Minuten.

Tirta Gangga

Östlich von Sidemen liegt der berühmte Wasserpalast Tirta Gangga. Der Palast ist sehr schön angelegt und wartet auf mit mehreren Wasserbecken, in denen große Koi-Karpfen leben und beobachtet werden können. Außerdem gibt es mehrere Springbrunnen, schön angelegte Gärten und natürlich einen eigenen Tempel auf dem Gelände. Empfehlenswert ist ein Besuch am frühen Morgen oder am späteren Nachmittag. Zu diesen Zeiten sind die Tagestouristen, die teilweise mit Reisebussen in Scharen anreisen, noch nicht da bzw. schon wieder weg. Für die Fahrt von Sidemen bis zum Wasserpalast Tirta Gangga sollte man etwa 45 Minuten einplanen.

Fazit: Lohnt sich ein Besuch in Sidemen?

Wer auf der Suche nach einem ruhigen, entspannten Ort mitten in grüner Umgebung ist, sollte ein paar Tage in Sidemen verbringen. Allein die herrliche Landschaft ist Grund genug, dorthin zu reisen. Neben der schönen Umgebung, die oftmals einen Blick auf den mächtigen Vulkan Agung zulässt, gibt es einige spannende Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten zu entdecken. Sidemen bietet also beste Voraussetzungen für Abwechslung und Entspannung.

Ähnliche Artikel