Pulau Menjangan – Die außergewöhnliche Insel Menjangan Island

Nah an Balis Küste befindet sich mit Pulau Menjangan oder auch Menjangan Island eine kleine, vorgelagerte Insel. Diese macht auf der Karte zwar einen unscheinbaren Eindruck, ist aber doch etwas ganz besonderes. Was die unbewohnte Insel so besonders macht, was man dort machen kann und ob sich ein Besuch lohnt, erfährst du im folgenden Artikel.

Lage von Menjangan Island

Die kleine Insel Menjangan liegt im Nordwesten von Bali nur wenige Hundert Meter von der Nordküste Balis entfernt. Administrativ gehört die Insel Menjangan zum Bali Barat Nationalpark und befindet sich im Nordosten des Naturschutzgebiets.

Um auf Menjangan Island zu gelangen, muss man mit einem Boot von dem Hafen Jalan Labuhan Lalang übersetzen, der etwa fünfzehn Kilometer westlich von Pemuteran liegt. Die Strecke von Pemuteran zum Hafen Labuhan Lalang kann man mit dem Auto in ca. 20 Minuten bewältigen. Die Überfahrt vom Hafen Labuhan Lalang nach Pulau Menjangan dauert dann nochmal etwa eine halbe Stunde.

Ankunft auf Pulau Menjangan

Dadurch, dass Pulau Menjangan unbewohnt ist, fühlt es sich bei der Ankunft erst einmal so an, als wäre man auf einer Privatinsel gelandet. Da die Insel zum Nationalpark gehört und streng geschützt wird, muss man sich aber nach der Ankunft zunächst bei dem Wachposten im Büro der Nationalparkverwaltung melden. Erst danach darf man sich frei auf der Menjangan umsehen.

Aktivitäten auf Pulau Menjangan

Menjangan Island ist nicht besonders groß und zudem noch unbewohnt. Hier findet man also keine Infrastruktur oder irgendeine Form von künstlich erschaffenen Ausflugszielen. Stattdessen punktet die kleine Insel mit ihrer weitestgehend unangetasteten Natur, die auf Erkundungstouren einlädt – zu Land und auch zu Wasser.

Schnorcheln

Rund um Pulau Menjangan finden sich nah an der Küste der Insel mehrere wunderschöne Schnorchel-Spots. Hier kann man große Korallenfelder entdecken, in denen sich zahlreiche Fischarten tummeln, beispielsweise Papageienfische, Kaiserfische oder auch Anemonenfische. Auch Meeresschildkröten lassen sich regelmäßig an den Schnorchel-Spots rund um Menjangan beobachten.

Tauchen

Auch für Taucher bietet das Meer rund um Menjangan einige beeindruckende Spots. Hier gibt es spektakuläre Riffe und steil abfallende Wände zu entdecken. Erfahrene Taucher können zudem das Wrack eines alten Holzbootes nordwestlich von Menjangan aufsuchen. Dies ist jedoch nur mit einem Advanced Open Water Tauchschein möglich, da das Wrack in einer Tiefe bis zu 40 Metern liegt.

Spazierengänge

Auf Menjangan ist meist nicht besonders viel los – Touristenströme sind hier eher nicht zu erwarten. Auch deshalb bietet sich die kleine Insel an für entspannte Spaziergänge. Hier findet man Ruhe und kann sich voll und ganz auf die wunderschöne Umgebung einlassen.

Fotos schießen

Durch die Tatsache, dass die Insel unbewohnt ist und auch nicht von Tagestouristen überrannt wird, bietet sich Menjangan wunderbar für tolle Fotos an. Der strahlend helle Sand lädt ein zu einer Fotosession mit tollen Traumstrand-Motiven.

Tempel auf Menjangan Island
Tempel auf Menjangan Island

Tempel besichtigen

Auch wenn Menjangan unbewohnt ist, darf trotzdem eine Sache nicht fehlen: Eine heilige Stätte. Wie auf ganz Bali, lässt sich auch auf der kleinen Menjangan-Insel eine Tempelanlage finden. Der Sri Ganesha Menjangan Tempel beeindruckt unter anderem mit einer großen weißen Statue der namengebenden hinduistischen Gottheit Ganesh. Wer Menjangan besucht, sollte auf jeden Fall auch den Tempel besichtigen. Achtung, hier muss angemessene Kleidung getragen werden!

Die Hirsche auf Menjangan Island

Die Insel Menjangan hat eine seltene Besonderheit zu bieten: Auf ihr gibt es wilde Hirsche. Die Tiere der Art Java-Hirsch leben im Nationalpark Bali Barat, durchschwimmen aber regelmäßig die schmale Meerenge, um auf Menjangan überzusetzen. Für touristen bietet sich dadurch ein außergewöhnliches Bild: Die wilden, mäjestätisch enmutenden Hirsche, die sich an dem feinen, weßen Sandstrand tummeln. Falls du die Insel besuchen möchtest, halte bitte Abstand zu den Tieren. Es ist wichtig, dass diese nicht in ihrem natürlichen Lebensraum gestört werden.

Fazit: Lohnt sich ein Ausflug nach Pulau Menjangan?

Ein kurzer Trip nach Menjangan Island lohnt sich in jedem Fall – insbesondere, wenn man ohnehin im Nordwesten von Bali, z.B. in Pemuteran oder Gilimanuk unterwegs ist. Aber auch von weiter her ist die Insel die längere Anreise wert. Auf Menjangan selbst herrscht eine unheimlich entspannte Atmosphäre und die Schnorchel- und Tauchspots rund um die Insel lassen Blicke auf die schönsten Riffe zu, die Bali zu bieten hat.