Bali mit Kindern

Bei der Planung eines Urlaubs auf Bali mit Kindern sollte man einiges berücksichtigen. Können sich Erwachsene sicher wochenlang mit der spannenden Kultur und der wunderschönen Landschaft beschäftigen, liegen die Interessen des Nachwuchses gegebenenfalls ganz woanders. Auch wenn die meisten Kinder von der besonderen Atmosphäre auf Bali begeistert sind, freuen sie sich trotzdem über etwas Abwechslung und aufregende Ausflüge. Daher stellen wir nachfolgend einige potenzielle Ausflugsziele vor. Zudem gibt es weitere Tipps, zum Beispiel, was man bezüglich des Essens auf Bali beachten sollte.

Essen mit Kindern auf Bali

In den meisten Fällen sollte es auf Bali problemlos möglich sein, auch kindgerechtes Essen zu bekommen. Balinesische Gerichte sind oftmals scharf gewürzt, was nicht unbedingt für Kinder geeignet ist. Allerdings gibt es auch viele milde Gerichte und auch der Wunsch auf den Verzicht von scharfer Würze wird in der Regel nachgekommen.

In den touristischen Zentren von Bali gibt es zudem jede Menge Restaurants, die westliche Speisen anbieten. Bei einer Pasta oder Pizza werden Kinder sicher auf ihre Kosten kommen. Auch bei einer Portion leckerem Obst als Nachspeise werden Kinder selten widerstehen können.

Ausflugsziele auf Bali

Auf Bali findet man zahlreiche Optionen für tolle Ausflugsziele. Während jedoch die Erkundung der Tempel oder der wunderschönen Landschaft für Erwachsene nicht langweilig wird, kann dies bei Kindern ganz anders aussehen. Natürlich gibt es aber auch auf Bali Ausflugsziele, die Kinderherzen höher schlagen lassen. Da reicht die Bandbreite von kindgerechten Stränden über Wasserparks mit großen Rutschen bis hin zu tierischen Attraktionen. Im Folgenden gibt es einen kleinen Überblick über schöne Ziele für Ausflüge mit Kindern.

Strandausflüge

Für einen Strandbesuch ist es wichtig, zu wissen, wo das Meer ruhig ist. Manche Strände auf Bali haben einen starken Wellengang, so dass Kinder nicht überall unbeaufsichtigt ins Wasser gehen sollten. Folgende Orte bzw. Strände sind besonders gut für Kinder geeignet:

  • Sanur. Der Strand in Sanur gilt als einer derjenigen, die am besten für Kinder geeignet sind. Das Meer ist hier relativ flach und der Wellengang wird durch das vorgelagerte Riff zum großen Teil abgefangen.
  • Nusa Dua. Rund um die Touristenhochburg Nusa Dua findet man mehrere schöne Strände. Die Strände haben gelb-weißen Sand und werden aufgrund der vielen Touristen meist sehr sauber gehalten.
  • Jimbaran. Auch in Jimbaran an der Westküste von Bali ist der schöne Sandstrand für Kinder geeignet. Der Meeresboden fällt nur sehr langsam ab, so dass das Meer recht flach ist und somit auch Kinder zum Schwimmen einlädt. An der Küste gibt es viele Strandcafes, in denen man sich stärken kann.
  • Pandawa. Ganz im Süden der Bukit-Halbinsel befindet sich der Pandawa Beach. Hier gibt es nur wenige und flache Meereswellen. Zudem wird der Strand sehr sauber gehalten und gepflegt.
  • Amed. In der weniger touristischen Region rund um Amed im Nordosten der Insel ist das Meer in der Regel ruhig und ohne hohen Wellengang. Hier kann man wunderbar mit Kindern baden gehen. Der dunkle Sand kann sich bei starker Sonneneinstrahlung allerdings stark aufheizen, so dass man hier besser Badeschuhe tragen sollte.

Schwimmbäder und Wasserparks

Wer auf Bali mit Kindern unterwegs ist, sollte ggf. einen der Waterparks in Betracht ziehen. Hierbei handelt es sich oftmals um Schwimmbäder bzw. Spaßbäder mit vielen Rutschen und Wasserspielen. Die Anlagen unterscheiden sich zum Teil sehr deutlich in Hinsicht auf die Größe, Attraktionen und auch Eintrittspreise. Die Waterparks sind nicht nur im touristischen Süden, sondern auch im ruhigeren Norden zu finden. Den größten und berühmtesten Wasserpark, das Waterbom Bali findet man in Kuta.

Waterbom Bali
Waterbom Bali | Foto: © Waterbom Bali

Affenwälder

Auf Bali gibt es mehrere Anlagen, in denen sich Menschen und Affen direkt begegnen können. In diesen Affenwäldern sind die Tiere jedoch nicht eingesperrt, sondern leben dort freiwillig. Und dies aus gutem Grund: Sie werden dort gefüttert und müssen sich nicht selbst auf Nahrungssuche begeben. Als Besucher kann man auf schön angelegten Wegen durch die Affenwälder spazieren und den Affen bei ihrem normalen Tagesablauf zusehen. An den Eingängen der Wälder kann man meist Bananen kaufen, mit denen man die Affen selbst füttern kann, was insbesondere bei Kindern für großen Spaß sorgen kann. Zu empfehlen sind der Ubud Monkey Forest und der Sangeh Monkey Forest.

Bali Bird Park

Vor den Toren der Hauptstadt Denpasar liegt ein großer Vogelpark – der Bali Bird Park. In dieser schön und sehr grün gestalteten Anlage mit vielen hohen Bäumen und dichten Sträuchern können Kinder mehr als 250 verschiedene Vogelarten entdecken. Die farbenfrohen Vögel, die größtenteils in Indonesien heimisch sind, sind schön anzusehen. Wer findet zuerst den nur auf Bali vorkommenden Bali-Star oder den seltenen Paradiesvogel? Mehr Informationen zum Bali Bird Park gibt es hier.

Bali Reptile Park

Direkt neben dem Gelände des Bird Parks liegt mit dem Reptile Park die nächste tierische Attraktion. Hier findet man Reptilien aus mehr als 80 verschiedenen Arten. Kinder können hier neben Schildkröten auch Schlangen und Echsen entdecken. Besonders die gefährlich aussehenden Krokodile, die riesigen Komodowarane oder die großen und giftigen Bewohner der Schlangenhöhle sorgen für jede Menge Spannung bei dem Nachwuchs. Weitere Informationen zum Bali Reptile Park gibt es hier.

Fazit: Urlaub auf Bali ist mit Kindern kein Problem

Bei Reisen mit Kindern ist grundsätzlich etwas Planung gefordert. Von der langen Anreise nach Bali abgesehen, ist die Insel der Götter aber optimal für einen Urlaub mit Kindern. Während Bali sowohl in Sachen Kultur, Natur und Landschaft enorm viel zu bieten hat, gibt es auch viele Attraktionen und Ausflugsziele, an denen sich speziell Kinder erfreuen dürften. Zudem kann man in den meisten Orten der Insel sicher sein, die Kinder auch in Bezug auf das Essen glücklich zu bekommen.  Im Großen und Ganzen ist Bali ein wunderbares Reiseziel für einen Urlaub mit Kindern.