Bali mit Kindern

Essen mit Kindern auf Bali

In den meisten Fällen sollte es auf Bali problemlos möglich sein, auch kindgerechtes Essen zu bekommen. Balinesische Gerichte sind oftmals scharf gewürzt, was nicht unbedingt für Kinder geeignet ist. Allerdings gibt es auch viele milde Gerichte und auch der Wunsch auf den Verzicht von scharfer Würze wird in der Regel nachgekommen.

In den touristischen Zentren von Bali gibt es zudem jede Menge Restaurants, die westliche Speisen anbieten. Bei einer Pasta oder Pizza werden Kinder sicher auf ihre Kosten kommen. Auch bei einer Portion leckerem Obst als Nachspeise werden Kinder selten widerstehen können.

Strandausflüge

Für einen Strandbesuch ist es wichtig, zu wissen, wo das Meer ruhig ist. Manche Strände auf Bali haben einen starken Wellengang, so dass Kinder nicht überall unbeaufsichtigt ins Wasser gehen sollten. Folgende Orte bzw. Strände sind besonders gut für Kinder geeignet:

  • Sanur. Der Strand in Sanur gilt als einer derjenigen, die am besten für Kinder geeignet sind. Das Meer ist hier relativ flach und der Wellengang wird durch das vorgelagerte Riff zum großen Teil abgefangen.
  • Nusa Dua. Rund um die Touristenhochburg Nusa Dua findet man mehrere schöne Strände. Die Strände haben gelb-weißen Sand und werden aufgrund der vielen Touristen meist sehr sauber gehalten.
  • Jimbaran. Auch in Jimbaran an der Westküste von Bali ist der schöne Sandstrand für Kinder geeignet. Der Meeresboden fällt nur sehr langsam ab, so dass das Meer recht flach ist und somit auch Kinder zum Schwimmen einlädt. An der Küste gibt es viele Strandcafes, in denen man sich stärken kann.
  • Pandawa. Ganz im Süden der Bukit-Halbinsel befindet sich der Pandawa Beach. Hier gibt es nur wenige und flache Meereswellen. Zudem wird der Strand sehr sauber gehalten und gepflegt.
  • Amed. In der weniger touristischen Region rund um Amed im Nordosten der Insel ist das Meer in der Regel ruhig und ohne hohen Wellengang. Hier kann man wunderbar mit Kindern baden gehen. Der dunkle Sand kann sich bei starker Sonneneinstrahlung allerdings stark aufheizen, so dass man hier besser Badeschuhe tragen sollte.

Schwimmbäder und Wasserparks

Wer auf Bali mit Kindern unterwegs ist, sollte ggf. einen der Waterparks in Betracht ziehen. Hierbei handelt es sich oftmals um Schwimmbäder bzw. Spaßbäder mit vielen Rutschen und Wasserspielen. Die Anlagen unterscheiden sich zum Teil sehr deutlich in Hinsicht auf die Größe, Attraktionen und auch Eintrittspreise. Die Waterparks sind nicht nur im touristischen Süden, sondern auch im ruhigeren Norden zu finden.

Ähnliche Artikel